Musik

Ein wichtiger Bestandteil in unserer Gemeinde ist die Kirchenmusik. Darunter zählen unsere Organisten, Chöre und befreundete Musiker.

Ob im Gottesdienst, bei Konzerten oder auch bei gemeinsamen Projekten. Durch Musik, preisen, loben und danken wir unserem Gott.

Kirchenmusik

Kirchenchor

Seit seiner Gründung 1947 ist der Ev. Kirchenchor Hünxe ein fester Bestandteil des Gemeindelebens.
Er probt wöchentlich unter der Leitung von Ulrich Pardey, um besondere und festliche Gottesdienste mit zu gestalten und auf Anfrage Ehejubiläen oder runde Geburtstage zu bereichern. 2017 feiert der Chor sein 70-jähriges Bestehen.

Seit 2016 sind auch einige Sängerinnen und Sänger des ehemaligen Kirchenchores aus Bruckhausen mit dabei, der sich mangels Nachwuchs im Jahr 2015 schweren Herzens aufgelöst hatte. Auftritte in Gottesdiensten in „Unsere Arche“ gehören nun auch mit zum Wirkungskreis des rund 25-köpfigen neu formierten Hünxer Kirchenchores. Wenn Sie Lust haben, den Kirchenchor mit Ihrer Stimme zu verstärken, sind Sie bei uns herzlich willkommen.

Wir freuen uns auf Sie.

Der Kirchenchor probt montags von 18.30 – 20.00 Uhr im Haus der Begegnung in Hünxe.

Chorvorsitz
Elke Remberg
Tel: 02858 / 333
Mail

 

 

 

Chorleitung
Ulrich Pardey
Tel: 02064 / 51110
Mail

Cantus Virus

Alles hat seine Zeit…

… und das gilt auch für mich.

Der Cantus Virus (CV) hat sich seit dem Gründungsjahr 1995 stets weiterentwickelt und ist fester Bestandteil der Kirchengemeinde geworden. Hier hat er neben einigen anderen Gruppen viele Events erfolgreich mit gestaltet und selbst organisiert (z.b. die Local-Hereos-Veranstaltungen). 

Die SängerInnen hatten viele Jahre eine sehr schöne und produktive Zeit miteinander. Leider hat die Corona-Pandemie den Chor um ca. die Hälfte schrumpfen lassen. Nach einem positiven Neustart Anfang 2022 ist die Hoffnung auf neue Chormitglieder aber leider nicht erfüllt worden. Die Unterbesetzung auch in einzelnen Stimmen blieb fragil und die Singfähigkeit eingeschränkt.

Im Dezember 2022 habe ich dann auch aus persönlichen Gründen die Chorleitung niedergelegt. Der Chor würde aber gerne weiter singen wollen und bemüht sich um eine neue Nachfolge für Chorleitung und SängerInnen. Ich hoffe, dass dies gelingt und mit neuem Schwung weiter gesungen werden kann. Hierfür wünsche ich den SängerInnen alles Gute und viel Erfolg.

Hans Alefs

Ansprechpartnerin für den Cantus Virus:
Marion Freyberg-Wangerin
02064 / 38514

Kinderchor

Wir, 20 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 4 und 14 Jahren, sind der Kinder- und Jugendchor in Bruckhausen. Jeden Donnerstag treffen wir uns um 17.15 Uhr in „Unsere Arche“. 

Dort wecken wir zuerst die Stimmen mit verschiedenen Atem- und Stimmbildungs-Übungen. Dann proben wir verschiedene Kanons sowie geistliche und weltliche Lieder, die wir auch gerne in Gottesdiensten vortragen.  Mit den älteren Kindern proben wir außerdem mehrstimmige Gospels, Spirituals und leichte Pop-Songs. 

Einmal im Jahr führen wir ein großes Weihnachts-Musical auf, in dem viele Sänger auch Solo-Rollen übernehmen. Die Musical-Proben mit Kostümen und Kulissen machen besonderen Spaß und es ist ein tolles Erlebnis, das Musical gemeinsam auf die Beine zu stellen.

Viele der Kinder und Jugendlichen spielen ein Instrument, die Instrumente werden gerne auch in Gottesdiensten und im Musical eingesetzt. Aktuell haben wir ein Schlagzeug, eine Geige, ein Horn, drei Gitarren und zwei Celli dabei.

Am 14. Mai 2022 bieten wir zum ersten Mal SINGEN FÜR GROß UND KLEIN für Kinder und Erwachsene an. Wir laden alle, die Lust haben, ein mit uns zu singen uns freuen uns auf viele Sänger*Innen! Gemeinsam werden wir ein buntes Programm ausprobieren und am 15. Mai im Gottesdienst präsentieren.

Auch am 26.11.22 bieten wir ein SINGEN FÜR GROß UND KLEIN an. Dort werden wir adventliche Lieder für die Adventsandacht am 30.11. vorbereiten.

Der Chor wird betreut und geleitet von Sabrina Reinecke (Organisation) und Kristina Pauli (musikalisch Leitung).

Interessierte Kinder ab 4 Jahren sind herzlich willkommen!

Chorleitung
Kristina Pauli
Tel: 02064 / 472312

Die SAITENeinsteiger

Die SaitenEinsteiger sind eine Gruppe von zur Zeit acht Frauen, die sich wöchentlich treffen. Das Repertoire reicht von Klassik und Folk bis hin zu Pop und Rock. Dabei kommt auch bei Bedarf ein E-Bass zum Einsatz. Weiterhin werden sie bei Auftritten von einem Drummer unterstützt. Jedes Jahr findet ein eigenes eintrittsfreies Konzert in der Gemeinde Hünxe statt. Nach den Auftritten gibt es immer die Möglichkeit zu einem regen Austausch zwischen Publikum und den SaitenEinsteigern bei Snacks und Getränken.

Jeder, der ca. 2 Jahre klassische Gitarre gelernt hat und “einsteigen” möchte, ist herzlich willkommen.

Die Saiteneinsteiger proben wöchentlich mittwochs von 19.00 – 20.30 Uhr in „Unsere Arche“ in Bruckhausen. Vorkenntnisse erforderlich.

Kontakt
Tina Dorando
Tel: 02858 / 7473

Orgeln und Organisten

Die Orgel in der Hünxer Dorfkirche

Wann zum ersten Mal eine Orgel in der Hünxer Dorfkirche erklungen ist, lässt sich nicht mehr feststellen. Überliefert ist jedoch, dass 1531 ein gewisser Meister Conrad und 1542 ein Meister Willem Organisten waren. In der Chronik des Jahres 1548 heißt es, dass der Küster “up den Orgel lerden spelen“.

Eine große Orgelrenovierung fand in den Jahren 1662/63 statt; die Kosten wurden durch freiwillige Beiträge der Gemeindeglieder aufgebracht. Dieses Instrument war höchstwahrscheinlich die unmittelbare Vorgängerin der heutigen Orgel. Es wurde im Laufe der Jahrhunderte mehrfach renoviert und restauriert. 1903 war eine Generalreinigung erforderlich, weil „insbesondere die Pfeifen auch mit Schmutz von Fledermäusen bedeckt“ waren. Dieses alte Instrument ist bei einem Bombenangriff am 24. März 1945 zerstört worden.

Nach der Wiederingebrauchnahme der Kirche 1949 wurde der Gemeindegesang durch ein Harmonium begleitet. Erst 1956 konnte das Presbyterium eine neue Orgel in Auftrag geben, die im Jahr 1957 in Dienst gestellt wurde. Gebaut wurde sie von der Orgelbaufirma Carl Bürkle in Schwelm.

Nach 25 Jahren wurde die Orgel 1982 von der Orgelbaufirma Stahlhut in Aachen generalüberholt. Im Zuge dieser Renovierung bekam sie ihr heutiges Aussehen. Sie erhielt ein neues, nach oben geschlossenes Gehäuse, das eine allzu schnelle Verunreinigung der Pfeifen durch Staub verhindern soll, und der bis dahin an der Seite angebrachte Spieltisch wurde an seinen jetzigen Standort – mittig vor die Orgel – umgesetzt. Dadurch sollte die Orgel leichter bespielbar und die Reparaturanfälligkeit der mechanischen Traktur gemindert werden. Auch die Kosten dieser Maßnahme wurden zu einem nicht unerheblichen Teil durch Spenden aus der Gemeinde finanziert.

1984 erhielt die Orgel ein bis dahin fehlendes Trompetenregister und einen Tremulanten.
Die Orgel verfügt nunmehr über jeweils sechs Register im Hauptwerk und Brustwerk und vier Register im Pedal.

Im Jahr 2000 wurde das alte Offenbass-Register durch ein neues ersetzt. Dabei wurden auch eine Reihe von Pfeifen ausgewechselt, so dass die Ev. Kirchengemeinde Hünxe über ein schönes und wohlklingendes Instrument für ihre Gottesdienste, aber auch für Konzerte verfügt.

Disposition der Hünxer Orgeln

Die Orgel in "Unsere Arche" in Bruckhausen

Die Orgel in „Unsere Arche“ in Bruckhausen wurde 1994 gebraucht angeschafft und ersetzte eine elektronische Orgel, deren Generalinstandsetzung unwirtschaftlich schien. So fand die Schleifladen-Orgel der Firma Carl Bürkle Orgelbau aus Schwelm von 1962 ihren Weg von Duisburg-Obermeiderich nach Hünxe-Bruckhausen.

In seiner Sitzung am 5. April 1994 fasste das Presbyterium seinen Beschluss hierüber und legte das Datum der Einweihung der „neuen“ Orgel auf den 9. Oktober fest.

Disposition der Hünxer Orgeln

Organist*in

Ulrich Pardey
Organist in Hünxe und Bruckhausen
Ludger Höffkes
Organist in Bruckhausen
Ute Hahnen
Organistin in Bruckhausen